Campione - ein Laser-Training in Bildern

In diesem Jahr sollte es keine Auslandsreisen für das SAF-Laser Team geben. Mit einer Ausnahme: das Laser Trainingscamp am Gardasee.

Das Gebäude des italienischen Segelverbandes
Das Univela Hostel ist ein Trainingszentrum des italienischen Segelverbandes. Seit 4 Jahren ist auch das österreichische Laser-Team im Herbst hier zu Gast.

Laser-Segelboote vor der Felswand in Campione
Die Wand. Sie ist omnipräsent in Campione. Das Univela Hostel liegt direkt am Fuße dieser 200 m hohen Felswand.

Training der richtigen Ausreitposition im Hangar
Das Training. Wenn der Wind mal auslässt, wird es in die Halle verlegt.

Ausreiten im Laser am Wasser
Am Wasser wird dann versucht, das in der Halle gelernte umzusetzen.

Blick aus dem 3. Stock des Hostels auf den Gardasee
Der Ausblick. Aus dem 3. Stock des Hostels gibt es einen tollen Ausblick auf den Gardasee.

Blick von oben auf den Gardasee Steigt man jedoch rauf, an das obere Ende der Wand, wird der Ausblick genial.

Die Slipanlage in Campione
Die Slipanlage. 2007 sollte sie fertig werden. 2013 dann wirklich, und 2018 endgültig. Fertig ist sie noch immer nicht. Das Prädikat "schlechteste Slipanlage" bleibt ihr daher. Denn bei auflandigem Wind - und das ist hier die vorherrschende Windrichtung - und entsprechender Welle braucht man 3 bis 4 Helfer, um ein Boot ohne gröbere Beschädigung ins Wasser oder wieder heraus zu bekommen.

Kamera für die CoronaTemperatur-Messung aum Hostel-Eingang
Corona. Das Jahr endet so wie es begonnen hat. Kein Bericht ohne Corona. Hier in Campione ist es nicht anders. Es gibt unzählige Regeln, die die Verbreitung des Virus eindämmen sollen. Eine davon: bei jedem Betreten des Univela Hostels muss man in eine Kamera schaun, die die Temperatur misst und auch kontrolliert, ob man eine Maske trägt.

Fazit: Gutes Wetter, viel Wind, tolles Training. Dem kann auch der Coron-Virus keinen Abbruch tun. Nächstes Jahr, wenn möglich, wieder!!!

EMail-Adresse eingeben:

Delivered by FeedBurner