Die Boote im SAF. Teil 1: der Laser

Zu Beginn der neuen Segelsaison möchte ich die Boote vorstellen, die im SAF gesegelt werden. Anfangen möchte ich mit dem Laser. Er ist eines der am meisten gesegelten Boote. Weltweit, in Österreichisch und auch im SAF.
Warum das so ist?

Der Laser ist einfach. Ein Segel, das über den Mast gezogen wird, eine Schot und die Pinne. Und ein Segler. Das war es. Auf dem ersten Blick könnte man ihn fast mit einem Surfbrett verwechseln. Er ist auch, bedingt durch seine überschaubare Anzahl von "Schnürdeln", relativ leicht zu segeln - falls man nicht gerade Weltmeister werden will. Ein ideales Boot also für alle, die gerne ein bisschen sportlicher segeln wollen.

Auch der Transport des Bootes ist einfach. Der Mast ist teilbar, das Boot kann problemlos auf die meisten Autodachträger gelegt werden. Oder auf einen Bootsanhänger, wenn man in der Gruppe verreisen möchte. Wie ein Surfbrett eben.

Der Laser macht Spass. Only the wind, the waves and you. Das ist der offizielle Slogan der internationalen Laser Klassenvereinigung. Rein ins Boot und raus aufs Meer. Oder den See. Oder auch auf die Rinne. Wind und Wellen spüren. Jedes Lüfterl ausnützen oder mit den Böen kämpfen. Gleichgültig. Speed und Spass sind garantiert.

Und - last but not least - der Laser ist billig. Oder besser gesagt: er ist preiswert. Der Vergleich mit anderen Ein-Hand Booten macht uns sicher. Eine Splash/Flash oder eine Sunfish sind deutlich billiger. Nur: Regatten in Österreich gibt es für sie nicht. Für den Finn Dinghy gäbe es genügend Regatten. Nur der liegt schon wieder in einer ganz anderen Preiskategorie. Und wer wiegt schon 90+ kg?
Fazit: die billigste Möglichkeit, in Österreich Regatta zu segeln, ist der Laser. Und auch für alle, die nicht unbedingt auf die Regattabahn wollen, ist der Laser eine Option. Denn gute Gebrauchtboote sind relativ günstig und können viele Jahre gesegelt werden.

Vereinsboote: Der SAF verfügt über 4 Laser, die regattatauglich ausgerüstet sind. Sie können, nach einer Einschulung, jederzeit von SAF-Mitgliedern benützt werden. Bei SAF-Veranstaltungen (Regatten oder Trainings) ist eine Rücksprache mit dem zuständigen Trainer notwendig.

EMail-Adresse eingeben:

Delivered by FeedBurner